16. September 2014

[Rezension] Schwur der Vergangenheit (Into the Dusk 1)

Schwur der Vergangenheit


Autorin: Ela van de Maan
Verlag: bookshouse Verlag
Veröffentlicht: 15.08.2014
Genre: Fanatsy
Preis E-Book: 2,99 €








So Leute, das ist meine Letzt Rezension auf diesem Blog, in Zukunft findet ihr meine Rezensionen auf buecherjunky.de

Zusammenfassung



Melanie hat eine Menge Ärger am Hals. Durch ihren Beruf hat sie schon viele Ex Freunde an die Polizei verraten und lebt seither auf der Flucht. Wegen ihrem letzen Ex musste sie kurzerhand in New York untergetaucht und arbeitet nun als Reporterin für die Yellow Press.

Bei einer nächtlichen Erkundigungstour über die Lokalitäten mit Ihren Freunden trifft Sie auf Ihren Traummann im wörtlichen Sinn, denn genau der taucht immer in Ihren Träumen auf.


Schockiert aber doch neugierig was dieser Mann hier hinten in einem verborgenen Zimmer zu tun hat, macht sich Melanie auf ihn zu finden, aber eine Innere Stimme warnt Sie davor, denn von ihm geht eine unsichtbare Gefahr aus.




Meine Meinung


Der Schreibstil der Autorin war von Anfang an richtig fesselnd. Da es Vampirgeschichten ohne Ende gibt, war ich skeptisch. Doch Ela van de Maan hat mich direkt gefesselt.

Der Schreibstik ist locker und leicht und man fühlt sich sofort in Melanie hineinversetzt. Sie kam mir zwar manchmal ein wenig naiv vor, aber man hat auch im Laufe des Buches gemerkt, warum sie so handelt. Von ihrer eigenen Vergangenheit geprägt, kann sie nur schwer vertrauen und weiß oftmals doch nicht wirklich, wer es gut mit ihr meint oder nicht.
Sie hat ein Händchen für die Schurken der männerwelt und gerät ständig an sie.

Mit seinem ersten Auftreten hat mich Alexandre, obwohl es eigentlich völlig indiskutabel war, sogar zum Schmunzeln gebracht und selbst ich wollte mehr über ihn erfahren.

Durch ihre Erzählweise hat Ela van de Maan es geschafft, dass ich manchmal sogar selbst das Gefühl hatte, gerade mit im Zimmer zu stehen und das hin und her mitzuerleben.

Ich muss aber auch sagen, dass mir das Ende ein wenig zu abrupt kam, ich hätte mir vielleicht noch ein wenig mehr gewünscht, aber so macht es auf jeden Fall neugierig auf mehr.


Fazit 

Für diesen tollen Roman gibt es eine klare Kaufempfehlung. Durch die Art des Erzähles, schafft es Ela van de Maan einen mitzureißen und zu fesseln.


Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen